Kurz notiert

Kurz notiert

Automobil: Der neue Weltmeister Sébastien Ogier (VW) hat seinen vorzeitigen Titelgewinn mit dem Heimsieg bei der Frankreich-Rallye gekrönt. Sein Landsmann Sébastien Loeb (Citroen) verabschiedete sich nach neun WM-Titeln mit einem Überschlag vom Rallyesport.

Rad: Joaquín Rodríguez hat bei der 107. Lombardei-Rundfahrt seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt. Der Spanier vom Team Katjuscha setzte sich beim letzten Klassiker der Saison nach 242 Kilometern zwischen Bergamo und Lecco vor seinem Landsmann Alejandro Valverde (Movistar) sowie dem Polen Rafal Majka (Saxo-Tinkoff) durch und übernahm die Weltranglistenführung von Tour-de-France-Sieger Christopher Froome (Großbritannien), der wegen Rückenbeschwerden fehlte.

Olympia: Vier Monate vor Beginn der Winterspiele in Sotschi hat Gastgeber Russland die Olympia-Fackel in Empfang genommen. Sie landete mit einer offiziellen Delegation russischer Sportler und Politiker am Sonntag auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo 3.

Basketball: Eineinhalb Jahre nach seinem Kreuzbandriss im linken Knie feierte NBA-Star Derrick Rose sein Comeback. In einem Testspiel gegen die Indiana Pacers gelangen dem Aufbauspieler der Chicago Bulls 13 Punkte.

Leichtathletik: 5000-Meter-Europameisterin Olga Golowkina wurde vom russischen Verband wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Die 26-jährige war am 17. Juli bei einer Trainingskontrolle positiv auf ein Anabolikum getestet worden. US-Kugelstoßerin Jillian Camarena-Williams erhielt unterdessen ein sechsmonatiges Startverbot. Die WM-Dritte von 2011 hatte angegeben, die bei ihr nachgewiesene maskierende Substanz Clomifen eingenommen zu haben, um schwanger zu werden.

Golf: Das europäische Festland hat die Seve-Trophy im französischen Saint-Nom-La-Bretèche durch einen 15:13-Sieg gegen die Mannschaft aus Großbritannien und Irland gewonnen. Es war nach dem Auftaktsieg im Jahr 2000 erst der zweite Erfolg für den Kontinent bei der achten Auflage des nach der spanischen Golflegende Severiano Ballesteros benannten Wettbewerbs. Der deutsche Topprofi Martin Kaymer (Mettmann) hatte auf den Start verzichtet.

Tennis: Angelique Kerber kämpft in dieser Woche beim Turnier in Linz (Österreich) um die Teilnahme beim WTA-Finale in Istanbul (22. bis 27. Oktober). Die Kielerin hatte sich kurzfristig um eine Wildcard beworben, nachdem sie ihren für das Masters relevanten achten Weltranglistenplatz an die Serbin Jelena Jankovic verloren hatte.

Fußball: Gerd Schädlich ist nach fünf Jahren als Trainer des Drittligisten Chemnitzer FC zurückgetreten. Der 60-Jährige zog damit die Konsequenz aus der 0:4-Heimniederlage am Sonntag gegen Preußen Münster.

American Football: Die Cologne Falcons haben trotz einer 6:17-Niederlage in der Relegation bei den Bielefeld Bulldogs den Klassenerhalt in der GFL Nord geschafft. Der Tabellenletzte profitierte dabei vom 42:30-Hinspielsieg. In der Gruppe Süd haben die Allgäu Comets den Aufstieg geschafft. Die Kemptener zehrten bei ihrer 34:44-Heimniederlage gegen die Wiesbaden Phantoms vom 37:21-Erfolg aus dem Hinspiel.

Hamburg

Handball: Die Bundesligafrauen des Buxtehuder SV siegten in der zweiten Runde des DHB-Pokals beim SV Henstedt-Ulzburg (3. Liga Ost) mit 43:19. Gegner in der dritten Runde (2./3. November) ist auswärts Zweitligist Harrislee. Der Hamburger Meister und Pokalsieger AMTV (4. Liga) unterlag Zweitligaclub Borussia Dortmund 12:39.

Trampolin: Daniel Schmidt, 22, vom Bramfelder SV meldete sich beim Weltcup in Odense (Dänemark) nach langer Verletzungspause mit Platz 19 im Einzel und Platz vier im Synchron mit Kyrylo Sonn (Bad Kreuznach) in der Weltspitze zurück und empfahl sich damit für die WM in vier Wochen in Sofia.

Rollstuhlbasketball: Die BG Baskets Hamburg (2:2 Punkte) verloren ihr Bundesligaspiel beim deutschen Vizemeister Mainhattan Skywheelers in Frankfurt mit 60:69. Neuzugang Hirokai Kozai war mit 26 Punkten bester Werfer. Nächster Gegner ist am Sonnabend (18 Uhr) in der Sporthalle Wandsbek Aufsteiger Hannover United.

Volleyball: Die zweite Mannschaft des VT Aurubis Hamburg verlor mit 1:3 Sätzen beim Kieler TV (6.) auch ihr viertes Spiel in er neuen Bundesligasaison und bleibt mit null Punkten Tabellenletzter.