Gerätturnen

Hambüchen gewinnt WM-Silber am Reck

Antwerpen. Gerätturner Fabian Hambüchen hat zum dritten Mal in seiner Karriere eine WM-Medaille am Reck gewonnen. Nach Gold in Stuttgart 2007 und Bronze in Rotterdam 2010 unterstrich der 25 Jahre alte Wetzlarer in Antwerpen (Belgien) als Zweiter mit 15,933 Punkten seine Extraklasse. Gold ging an Olympiasieger Epke Zonderland, der seine noch schwierigere Übung auf den Punkt turnte (16,00). Der Chemnitzer Andreas Bretschneider belegte den sechsten Platz. Die 16 Jahre alte Sophie Scheder aus Chemnitz überraschte bei ihrem WM-Debüt mit dem fünften Platz am Stufenbarren.