Tischtennis

Damen und Herren ziehen ins EM-Finale ein

Schwechat. Zum dritten Mal in der 55-jährigen Geschichte der Tischtennis-Europameisterschaften stehen an diesem Montag in Schwechat (Österreich) sowohl die Herren als auch die Damen aus Deutschland im Finale. Die Herrenauswahl qualifizierte sich auch ohne den grippekranken Weltranglistenfünften Timo Boll (Düsseldorf) durch einen 3:0-Sieg im Halbfinale gegen Russland zum elften Mal für das Endspiel und kann gegen Weißrussland oder Griechenland den sechsten Titel hintereinander schaffen (20 Uhr). Die Damen setzten sich in der Vorschlussrunde mit 3:1 gegen Tschechien durch. Gegner des viermaligen Champions ist um 16.30 Uhr der dreimalige Europameister Rumänien.