Boxen

Ali-Bezwinger Ken Norton gestorben

New York. Der frühere Schwergewichts-Boxweltmeister Ken Norton ist im Alter von 70 Jahren in einem Pflegeheim an Herzversagen gestorben. In seinem berühmtesten Kampf hatte der frühere US-Soldat am 31. März 1973 der Box-Legende Muhammad Ali den Kiefer gebrochen. In zwei weiteren Kämpfen verlor er gegen den „Größten“. Von seinen 50 Profikämpfen gewann Ken Norton 42, davon 33 durch K.o. 1978 war er kurzzeitig Weltmeister.