Info

Wasserballer gehen als Gruppenzweite ins Achtelfinale

Deutschlands Wasserballer gehen bei der Schwimm-WM vorerst den Favoriten aus dem Weg. Die Mannschaft von Trainer Nebojsa Novoselac besiegte in Barcelona im letzten Vorrundenspiel Rumänien mit 9:8 (4:3, 3:0, 1:2, 1:3) und beendete die Gruppe als Tabellenzweiter hinter Titelverteidiger Italien. Gegner im Achtelfinale ist am Sonntag (21.30 Uhr) Australien. Bei einer Niederlage wäre der Olympiadritte Serbien Gegner gewesen.

Der Weltverband entschied unterdessen, von 2014 an bei Weltmeisterschaften Mixed-Staffeln über 100 Meter Lagen und Freistil einzuführen.