Buxtehude trifft zum Auftakt des Europapokals auf Lugi Lund

Wien. Die Handballerinnen des Buxtehuder SV steigen gegen die schwedische Mannschaft Lugi HF Lund in den Europapokal der Pokalsieger ein. Das ergab die Auslosung der dritten Runde am Sitz des Europaverbandes EHF in Wien. Das Hinspiel findet am 9. November in der Halle Nord statt, das Rückspiel beim Dritten der schwedischen Meisterschaft und Europapokal-Halbfinalisten am 16. oder 17. November. Besonders BSV-Neuzugang Ulrika Ågren freute sich über das Los: „In meiner Heimat zu spielen ist natürlich etwas sehr Schönes.“

Im EHF-Pokal spielt Bayer Leverkusen gegen Alavarium aus dem portugiesischen Aveiro, Frisch Auf Göppingen hat es mit dem mazedonischen Vertreter Zito Prilep zu tun. In der Champions League ist bislang nur Meister Thüringer HC für die Vorrunde qualifiziert. Der HC Leipzig muss sich zunächst Mitte September in einem Qualifikationsturnier in Minsk behaupten.