Handball

Verband einigt sich auf WM-Bewerbung für 2019

Hamburg. Der Deutsche Handball-Bund (DHB) hat die Posse um die Bewerbung um die Austragung der Männer-WM 2019 beendet. Das aktuelle DHB-Präsidium billigte nach einer Aussprache in letzter Sekunde die Pläne seiner Nachfolger, die sich zunächst ohne Wissen der aktuellen Verbandsspitze um das Turnier beworben hatten. Der DHB hofft nun, dass der Weltverband IHF die am 2. September auslaufende Bewerbungsfrist auf Ende des Monats verlängert, da das neue DHB-Präsidium am 21. September gewählt wird. Die Handball-Bundesliga reagierte mit Erleichterung. „Wir stehen voll hinter der Entscheidung und werden uns mit ganzer Kraft einbringen“, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.