Formel 1

Urteil in Reifen-Affäre bei Mercedes vertagt

Paris. In der Reifen-Affäre der Formel 1 hat der erste Tag der Anhörung vor dem Internationalen Tribunal der FIA kein Urteil gebracht. Das Gericht in Paris kündigte eine Entscheidung für diesen Freitag an. Mercedes und Pirelli hatten mit Nico Rosberg und Lewis Hamilton Mitte Mai drei Tage lang in Barcelona Reifen für den Einheitshersteller getestet und dabei die aktuellen Boliden benutzt. Red Bull und Ferrari hatten dagegen Protest eingelegt. Mercedes beteuert, man habe keine Erkenntnisse aus den Tests gezogen und diese nicht selbst durchgeführt, damit liege kein Regelverstoß vor.