Basket Bowl X: 15.000 Euro für eine neue Heizung

Hamburg. Viele Autogramme, Rosen von Ex-Bachelor Paul Janke und Dunkings für den guten Zweck: Die zehnte Ausgabe des Basket Bowls begeisterte wieder alle, die dabei waren. Vor 3300 Zuschauern (Rekord) siegte in der Sporthalle Hamburg diesmal das All Stars Team gegen die Nachwuchs-Bundesligamannschaft des Bramfelder SV nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit 76:71. "Die Stimmung war grandios, unser Team war bestens aufgelegt", sagte Ex-Boxchampion Alexander Dimitrenko, der mit seinen 2,01 Metern einen glänzenden Center gab. Paul Janke, bekannt aus der RTL-Show "Der Bachelor", verteilte Rosen und Autogramme an seine zahlreichen Fans und Wilbert Olinde, den Coach des Auswahlteams. Janke war wieder einmal beeindruckt: "Hier ist immer eine Wahnsinnsstimmung. Ich komme gerne wieder."

HSV-Handballer Pascal Hens hatte wie sein Mannschaftskollege Torsten Jansen zwar aufgrund der Champions-League-Endrunde in Köln am nächsten Wochenende nur "sporadisch mitgewirkt", lobte die Veranstaltung aber als "tolle Sache mit begeistertem Publikum". Auch Veranstalter Jens Stümpel strahlte. "So ist hier bisher noch kein Allstar-Team aufgetreten", sagte Stümpel, der Gedankenspiele um ein mögliches Ende des Charity-Events beiseiteschob. "Eigentlich soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Ich kann das aber nicht. Es geht weiter."

Vor dem Spiel gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das mit Basketball- und Beatboxing-Workshops eine Autogrammstunde mit allen Prominenten bereithielt. Der Erlös der Benefizveranstaltung, rund 15.000 Euro, geht an die Produktionsschule Steilshoop, die jetzt ihre Heizungsanlage modernisieren kann.