UHC-Hockeyherren siegen in Köln und haben wieder Hoffnung

Hamburg. Die Bundesliga-Hockeyherren des Uhlenhorster HC haben ihre kleine Chance auf das Erreichen der Endrunde um die deutsche Feldmeisterschaft, in der am 1./2. Juni in Hamburg die besten vier Teams der Hauptrunde um den Titel kämpfen, gewahrt. Nach einem 4:0-Sieg beim Düsseldorfer HC am Sonnabend durch Tore von Florian Fuchs, Mathias Müller, Jan Simon und Gian Lucca Graffitti gewann das Team von Cheftrainer Martin Schultze am Sonntag 3:2 beim Tabellenfünften Rot-Weiß Köln und liegt sechs Spiele vor Saisonende mit sieben Zählern hinter Platz vier zurück. Fuchs (2) und Patrick Breitenstein trafen.

"Ich fange jetzt nicht an, von der Endrunde zu reden. Aber wir haben an diesem Wochenende sehr engagiert gespielt und gut verteidigt. Gerade der Sieg in Köln tut natürlich gut", sagte Schultze, dessen Team am punktgleichen Siebten Club an der Alster vorbeizog, der am Sonnabend in Köln 0:5 verloren hatte. Tabellenführer Harvestehuder THC setzte sich bei Schlusslicht SC Frankfurt 80 dank Toren von Johan Björkman und Michael Körper souverän mit 3:0 durch, kann bei vier Punkten Vorsprung auf Rang fünf aber auch noch nicht durchatmen. "Wir müssen die letzten sechs Spiele Vollgas geben", sagte Trainer Christoph Bechmann.

Niedergeschlagenheit herrschte bei den Damen des HTHC, für die die Luft im Tabellenkeller immer dünner wird. Im Lokalderby gegen den Club an der Alster musste das Schlusslicht am Sonnabend beim 1:2 die nächste unnötige Pleite einstecken. "Der HTHC hat heute unverdient verloren", lobte Alsters Cheftrainer Jens George, während sein Gegenüber Manuel Altenburg sagte: "Wir haben in dieser Saison viele Spiele knapp verloren, da ist es schwer, positiv nach vorn zu sehen, wenn wir uns nicht belohnen." Dem Abstiegskampf ebenfalls noch nicht entronnen ist der Klipper THC, der am Sonntag das zweite Stadtderby gegen den UHC mit 0:4 verlor, aber immerhin noch sieben Zähler Vorsprung auf die beiden Abstiegsränge aufweist. Alster als Zweiter und der UHC als Dritter steuern auf Endrundenkurs.