Eishockey

Erstes NHL-Match in Boston nach dem Anschlag

Boston. In der ersten Großveranstaltung in Boston seit dem Bombenanschlag beim Marathon am vergangenen Montag haben sich die Boston Bruins einen Platz in den Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL gesichert. Das Team um Nationalspieler Dennis Seidenberg holte gegen die Buffalo Sabres mit den deutschen Profis Christian Ehrhoff und Jochen Hecht beim 2:3 nach Penaltyschießen den notwendigen Punkt. Vor dem Spiel, das unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ausgetragen wurde, hielten die Zuschauer eine Schweigeminute ab, auf dem Videowürfel war die Botschaft "Wir sind Boston. Wir sind stark." eingeblendet.