Kurz notiert

Kurz notiert

Fußball: Bundesligaclub SC Freiburg muss mehrere Wochen auf Cedrick Makiadi verzichten. Der Mittelfeldspieler erlitt am vergangenen Sonnabend im Punktspiel gegen Wolfsburg (2:5) einen Innenbandanriss im Knie.

Fußball: Nach dem Ausschluss ihres Teams aus dem DFB-Pokal haben sich die Fans von Zweitligaklub Dynamo Dresden einen neuen Verhaltenskodex auferlegt. Mit einem Neun-Punkte-Plan wollen die Anhänger in Zukunft Ausschreitungen verhindern. Zudem erfüllten sie damit die Bedingungen der Vereinsspitze, um die Kartenkontingente für die Auswärtsspiele in Braunschweig und bei Union Berlin abrufen zu können.

Fußball: Fortuna Düsseldorf muss im Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg am Freitag (20.30 Uhr) auf die Mannschaftsführer Andreas Lambertz (Muskelverletzung) und Oliver Fink (Magen-Darm-Virus) verzichten.

Fußball: Der Schweizer Topclub FC Basel musste seine Anreise zum Europa-League-Spiel im russischen St. Petersburg am Mittwoch in Berlin unterbrechen. Basels ägyptischem Nationalspieler Mohamed Elneny war im Flugzeug wegen Flüssigkeitsmangel übel geworden. Nach 50 Minuten Zwischenstopp ging es dem 20-Jährigen besser, der Flug wurde fortgesetzt.

Basketball: Nationalspieler Dirk Nowitzki feierte in Nordamerikas Profiliga NBA mit den Dallas Mavericks beim 115:108 bei den Milwaukee Bucks den vierten Sieg in Folge.

Hockey: Der nach den Olympischen Spielen in London entlassene Damen-Bundestrainer Michael Behrmann wird auf Honorarbasis Trainer bei den Damen des Clubs zur Vahr, die um den Aufstieg in die Regionalliga Nord kämpfen. Dazu wird er zweimal pro Woche von Hamburg nach Bremen pendeln.

Boxen: Die US-Amerikanerin Melissa McMorrow, die im Mai 2012 die Hamburger Fliegengewichts-Weltmeisterin Susi Kentikian entthront hatte, verteidigt ihre Titel bei ihrem ersten Kampf für den SES-Stall am 23. März in Magdeburg gegen Nadia Raoui aus Herne.

Leichtathletik: Die für 1. September geplante 72. Auflage des Traditionsmeetings Istaf in Berlin ist gesichert. Hauptsponsor Spielbank setzt sein Engagement mindestens für dieses Jahr fort.

Eiskunstlauf: Die Chemnitzer Paarläufer Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy müssen um ihren fünften WM-Titel bangen. Nach einem verhaltenen Kurzprogramm liegen die Sachsen vor der Kür am Freitag (18.30 Uhr MEZ/Eurosport live) in London (Kanada) hinter den Europameistern Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow aus Russland und den Kanadiern Meagan Duhamel/Eric Radford an dritter Position.