Kurz notiert

Kurz notiert

Fußball: Cezary Kucharsky, Berater des polnischen Nationalstürmers Robert Lewandowski, hat Gerüchte über einen Abschied seines Mandaten vom deutschen Meister Borussia Dortmund genährt. "Robert hat sich entschieden, bestimmt aber den Zeitpunkt der Bekanntgabe selbst", sagte er.

Fußball: Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am 5. März 2014 ein Länderspiel gegen Chile. Das Stadion steht noch nicht fest.

Fußball: Der VfL Wolfsburg möchte zur kommenden Saison Konstantin Rausch von Bundesligakonkurrent Hannover 96 verpflichten. Der Defensivspieler ist im Sommer ablösefrei und hatte zuletzt seinen Stammplatz verloren.

Fußball: Gennaro Gattuso, 34, mit Italien 2006 Weltmeister, ist beim Schweizer Erstligaclub FC Sion zum Spielertrainer befördert worden.

Handball: Nachwuchscoach Nils Pfannenschmidt, 39, wird im Sommer beim TBV Lemgo Nachfolger des zum Bundesligakonkurrenten TuS N-Lübbecke wechselnden Dirk Beuchler als Cheftrainer. Der frühere Nationalspieler Markus Baur, 42, wird Trainer in Schaffhausen (Schweiz), bleibt aber Nachwuchscoach des Deutschen Handball-Bundes (DHB).

Handball: Der ehemalige Göppinger Bundesligatorwart Bernhard Bauer ist einziger Kandidat für die Nachfolge von Ulrich Strombach, der am 22. September als DHB-Präsident abtritt.

Hamburg

Leichtathletik: Die Zwillinge Diana und Elina Sujew (1500 Meter, Haspa-Marathon Laufteam) und HSV-Weitspringer Sebastian Bayer wurden in den 28 Athleten umfassenden deutschen Kader für die Hallen-Europameisterschaften im schwedischen Göteborg an diesem Wochenende berufen.

Leichtathletik: Axel Wendt (M 70) über 400 Meter (68,82 Sek.), Weitspringer Christian Boysen (M 70; 4,33 m), Stabhochspringer Reinhard Dahms (M 70; 2,70 m) sowie die 4 x 200-m-Staffel der AK 70 (alle LG Alsternord) siegten bei den deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Düsseldorf.

Segeln: David Heitzig (NRV) erreichte mit dem deutschen Nachwuchsteam um Steuermann Philipp Buhl (Sonthofen) beim Youth America's Cup in San Francisco das Finale der besten zehn Anfang September. Die Juryentscheidung beruhte zu 60 Prozent auf den Rennergebnissen. Auch Professionalität, Fitness und Lernkurve zählten.