Menschlich gesehen

Die Kaiserin

Es gibt diese Momente, da ist Andrea Kaiser, 31, mit ihrem Ehemann auf einmal wieder per Sie. Die Sportmoderatorin probt dann mit Lars Ricken, als ehemaliger Fußballer von Borussia Dortmund ohne Frage vom Fach, Interview-Situationen.

Gestern saß Ricken unter 1000 Gästen im Börsensaal der Handelskammer, um den Auftritt seiner Frau zu verfolgen. Souverän und charmant führte Andrea Kaiser mit Hamburg-1-Moderator Uli Pingel durch die achte Hamburger Sportgala. Dass Fußball verbindet, weiß niemand besser als die Münchnerin und der frühere Fußballer, heute Jugendkoordinator beim Deutschen Meister. 2009 suchte sie unter Hochdruck einen TV-Experten, hatte aber keine Handynummer von Ricken. Also postete sie auf dessen Facebook-Seite. Ricken kam, sah und verliebte sich. Anderthalb Jahre später heirateten sie.

Bei der Fußball-Leidenschaft hört die Liebe indes auf. Beim morgigen Pokal-Knüller zwischen dem FC Bayern München und Dortmund wird sie hübsch neutral sein. Sportlich gehört ihr Herz einem Club der bayerischen Provinz - der SpVgg Unterhaching. Aus dem dortigen Sportpark berichtete sie schon als 16-jährige Praktikantin für Radio Arabella. Beim ersten Date hatte Ricken seine spätere Frau übrigens gefragt, ob zu der Zeit zufällig auch ein Poster von ihm in ihrem Kinderzimmer klebte. Nein, sagte die Kaiserin. Da fand sie Klinsmann besser.