Kurz notiert

Kurz notiert

Golf: Martin Kaymer ist bei der Matchplay-WM in Marana/Arizona im Achtelfinale mit 5 und 4 klar an Titelverteidiger Hunter Mahan gescheitert. Kaymer zeigte dabei eine gute Leistung, war aber trotzdem gegen sieben Birdies des Amerikaners chancenlos. Im Finale in der Nacht zum Montag standen sich Mahan und ein Landsmann Matt Kuchar gegenüber.

Rodeln: Beim Weltcup in Sotschi holte Deutschland (Andi Langenhan, Tatjana Hüfner, Tobias Wendl/Tobias Arlt und die Staffel) erneut alle vier Siege.

Boxen: Der als Gegner für Dreifachchampion Wladimir Klitschko gehandelte britische Schwergewichtler David Price, 29, verlor in Liverpool gegen den von Klitschko zweimal besiegten US-Amerikaner Tony Thompson, 41, durch technischen K. o. in Runde zwei.

Hamburg

Basketball: Der SC Rist Wedel (Tabellen-2.) gewann vor 650 Zuschauern das Spitzenspiel der Zweiten Bundesliga Nord Pro B gegen die CityBaskets Recklinghausen (5.) mit 128:115 (49:41).Beste Werfer: Harold Johnston (40 Punkte) und Davey Hopkins (24).

Floorball: Der ETV, Dritter mit 38 Punkten, besiegte in der Bundesliga Tempelhof Berlin (6.) mit 8:5.

Handball: Zweitliga-Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg (Tabellen-17.; 16:26 Punkte) verlor bei Spitzenreiter Emsdetten 24:27, obwohl er 50 Minuten lang in Führung lag, in der 43. Minute 21:15. Jens Thöneböhn warf vier Tore.

Judo: Martyna Trajdos (ETV) belegte beim Grand Prix in Düsseldorf als beste Deutsche in der Klasse bis 63 Kilogramm den neunten Platz.

Leichtathletik: Ursula Stelling (SC. Victoria) wurde in ihrer Altersklasse W 70 deutsche Meisterin im Hochsprung.

Tennis: Liselotte Müller (HTuHC) wurde bei der 45. Hallen-DM in Essen in der Altersklasse 75 deutsche Vizemeisterin. Im Finale unterlag sie Elisabeth van Bömmel (MTV Jever) 0:6, 4:6. Jerome Cron (TC Hummelsbüttel) gewann die Offenen Hamburger U-21-Meisterschaften mit 6:0, 6:0 gegen seinen Clubkameraden Lars Nowak. Beim weiblichen Nachwuchs setzte sich Valeria Speranskaya (ITA) mit 6:1, 6:3 gegen Celina Buhr (Harburger TB) durch.

Schach: Mit zwei 5,5:2,5-Siegen gegen Forchheim und die Schachfreunde Berlin hat der Hamburger SK (Tabellen-10.; 10:10 Punkte) den Klassenerhalt in der Bundesliga fast geschafft. Der polnische Großmeister Radek Wojtaszek gewann beide Partien. Aufsteiger SK Norderstedt (14.; 2:18) gelang nach dem 3,5:4,5 gegen Berlin mit 5,5:2,5 der erste Erfolg in der Bundesliga. Die Partien des Wochenendes werden am Montag (19 Uhr, Schellingstraße 41) im HSK-Clubheim von Merijn van Delft analysiert.

Wasserball: Die Frauen des ETV besiegten in der Bundesliga im Dulsbergbad den Tabellenfünften Nikar Heidelberg 17:14, bleiben mit 10:14 Punkten Siebter. Cathrin Kanyi erzielte fünf Tore.

Wasserball: Der Tabellendritte SV Poseidon Hamburg (10:8 Punkte) unterlag in der Zweiten Liga Nord vor 80 Zuschauern im Dulsbergbad dem Zweiten Laatzen mit 9:10 (4:1, 1:3, 3:3, 1:3). Patrick Weik warf drei Tore.