Früherer Boxweltmeister Zsolt Erdei wagt ein letztes Comeback

Hamburg. Der frühere Halbschwer- und Cruisergewichts-Weltmeister Zsolt Erdei, 38, bis Anfang 2010 Publikumsliebling beim Hamburger Profiboxstall Universum, wird im Februar einen letzten Anlauf für die Rückkehr auf den WM-Thron nehmen. Nach dem Abschied von Universum hatte der Ungar zwei Kämpfe in Übersee bestritten. Ende 2011 musste er eine WM-Chance gegen Tavoris Cloud (USA) wegen eines Handbruchs absagen und hat seitdem nicht geboxt. Das Interesse aus den USA ist nicht erloschen.

Ein Angebot für die Teilnahme an einem Viererturnier im Halbschwergewicht liegt ihm vor. Am 22. März soll er in Monaco gegen einen noch nicht benannten Gegner antreten. Erdei, der sich in seiner Heimatstadt Fot nahe Budapest mit einer Boxschule ein neues Standbein aufgebaut hat, wird sich mit seinem langjährigen Trainer Fritz Sdunek in Hamburg vorbereiten. Zudem braucht er Geld. Erdei hatte Universum 2010 auf Zahlung von 300.000 Euro verklagt, da garantierte Kämpfe nicht zustande kamen. Das Landgericht Hamburg gab ihm 2012 recht. Da Universum einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hat, wird er dieses Geld kaum bekommen.

( (bj) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport