Skispringen

Schmitt nicht im Aufgebot für die Vierschanzentournee

Oberstdorf. Martin Schmitt, 34, muss um die Teilnahme an der Vierschanzentournee bangen. Der Skispringer wurde von Bundestrainer Werner Schuster nicht für das deutsche Aufgebot berücksichtigt und kämpft nun beim Continentalcup am 27./28. Dezember in Engelberg um einen der drei freien Plätze. Nach einem Lehrgang in Oberstdorf berief Schuster das komplette Weltcupteam mit dem zweimaligen Saisonsieger Severin Freund, Richard Freitag, Karl Geiger, Michael Neumayer, Andreas Wank, Andreas Wellinger und Danny Queck sowie Tobias Bogner und Maximilian Mechler aus dem B-Kader.

( (sid) )