Buxtehudes Lone Fischer trifft zum Abschied von Grit Jurack zweimal

Leipzig. Die deutsche Rekordnationalspielerin Grit Jurack hat nach 20 Jahren Leistungssport die Handballbühne verlassen. Beim 29:20 (12:9)-Sieg der DHB-Auswahl in Juracks Geburtsstadt Leipzig gegen Tschechien absolvierte die 34-Jährige ihr 306. und letztes Länderspiel. Deutschlands wohl beste Handballerin erzielte vor 2347 Fans ihre Tore 1580 und 1581 im Nationaltrikot. Linksaußen Lone Fischer vom Buxtehuder SV gelangen in ihrem zweiten Länderspiel zwei Treffer.

Mit dem DHB-Team holte Jurack zweimal WM-Bronze und nahm 1996 und 2008 an Olympia teil. Mit dem dänischen Klub Viborg gewann die Mutter eines Sohnes dreimal die Champions League. Im Januar 1996 hatte sie mit 18 Jahren ihr Debüt in der Nationalmannschaft gegeben. Wegen einer schweren Schulterverletzung erklärte Jurack im August ihren Rücktritt.

( (HA) )