Buxtehude wirft sich mit 38:28 gegen Leverkusen an die Tabellenspitze

Buxtehude. Die Handballerinnen des Buxtehuder SV können selbstbewusst zur Champions-League-Qualifikation am Wochenende in Trondheim reisen. Der Vizemeister gewann am Abend gegen Bayer Leverkusen mit 38:28 (22:14) auch sein drittes Bundesligaspiel der Saison und übernahm fürs Erste die Tabellenführung.

1300 Zuschauer in der Halle Nord sahen eine konzentrierte und sehr engagierte Leistung ihrer Mannschaft. "Ich bin begeistert von dem Tempo, das wir gegangen sind. Wir haben es geschafft, Leverkusen zu überrollen", sagte Trainer Dirk Leun. Nach dem heutigen freien Tag bricht die Mannschaft morgen früh nach Norwegen auf. Halbfinalgegner des Qualifikationsturniers ist am Sonnabend der niederländische Meister Dalfsen (17 Uhr).

Unterdessen wurden Buxtehudes Linkshänderinnen Friederike Lütz und Stefanie Melbeck von Bundestrainer Heine Jensen für die Länderspiele gegen Tschechien am 4. und 7. Oktober in Most und Leipzig nominiert. Torhüterin Jana Krause steht ebenso wenig im Aufgebot wie Kapitänin Isabell Klein, die ihren Kreuzbandriss noch nicht vollständig auskuriert hat.

( (HA) )