Kurz notiert: Sport

Lesedauer: 2 Minuten

Fußball: Die deutschen U20-Fußballerinnen sind als Gruppensieger in das Viertelfinale der WM in Japan eingezogen. Der Titelverteidiger setzte sich in Miyagi mit 3:0 gegen die USA durch und sicherte sich den Sieg in der Gruppe D. Im Viertelfinale trifft das Team von Trainerin Maren Meinert am Freitag in Saitama (9 Uhr MESZ) auf Norwegen.

Fußball: Der Schweizer Erstligaklub FC Sion will den bei Juventus Turin ausgemusterten früheren Nationalspieler Alessandro Del Piero, 37, für zwei Jahre verpflichten.

Boxen: Weltmeister Felix Sturm hat fünf Tage vor dem Vereinigungskampf gegen Daniel Geale große Töne gespuckt und erneut Supermittelgewichts-Champion Arthur Abraham herausgefordert. "Ich wäre bereit, aber der hat in der Weltspitze eigentlich gar nichts zu suchen", sagte der 33-Jährige in Essen. "Mein Angebot steht, aber ich glaube eher, dass man Abraham beschützen wird."

Golf: José Maria Olazabal, Europas Teamkapitän für den Ryder-Cup (28.-30. September), vergab die die letzten beiden Startplätze per Wildcard an den Engländer Ian Poulter und den Debütanten Nicolas Colsaerts aus Belgien. Martin Kaymer (Mettmann) hatte sich als Zehnter über die Punktwertung qualifiziert.

Basketball: Die deutschen Männer haben auch das vierte Spiel der EM-Qualifikation gewonnen. Beim 85:68 gegen Aserbaidschan in Baku war Lucca Staiger (Ludwigsburg) mit 18 Punkten bester Korbschütze.

Motorrad: Bei MotoGP-Testfahrten in Brünn fuhr der deutsche Honda-Pilot Stefan Bradl in 1:57,156 Minuten die fünftschnellste Zeit. Tagesschnellster war der Brite Cal Crutchlow (Yamaha/1:56,461).

Hamburg

Fußball: Oberligaklub Eintracht Norderstedt hat sich von Trainer Matthias Dieterich getrennt. Als Grund wurde seine berufliche Belastung angegeben. Mittelfeldspieler Stefan Siedschlag betreut das Team zunächst als Interimstrainer und steht heute im Nachholspiel beim SC Condor an der Linie. Einen neuen Trainer will Norderstedt im Heimspiel am Sonntag gegen den SC Vier- und Marschlande präsentieren.

Hockey: Abwehrchef Moritz Fuhrmann verlässt den Bundesligaklub Harvestehuder THC für ein Jahr, um in London seinen Masterstudiengang zu beenden.