Deutsche Hockey-Teams vor der Heim-EM noch nicht in Topform

Hamburg. Die deutschen Hockeyteams biegen auf die Zielgerade der Vorbereitung auf die Doppel-EM in Mönchengladbach (20. bis 28. August) ein. Heute wird Herren-Bundestrainer Markus Weise seinen 18 Spieler umfassenden Kader bekannt geben. Aus Hamburger Sicht dürfte es keine Überraschungen geben, nachdem Torhüter Nico Jacobi vom Uhlenhorster HC in der vergangenen Woche zugunsten von Tim Jessulat (Club an der Alster) und Max Weinhold (RW Köln) gestrichen worden war. Seine Klubkollegen Moritz Fürste, Oliver Korn und Florian Fuchs dürften ebenso dabei sein wie Tobias Hauke vom Harvestehuder THC.

Das hochkarätig besetzte Viernationenturnier am EM-Ort schloss Weises Team gestern durch eine 4:5-Niederlage gegen den Erzrivalen und Turniersieger Niederlande auf Rang drei ab. Am Sonnabend hatte es eine 1:3-Niederlage gegen Weltmeister Australien gegeben, Donnerstag einen 2:0-Auftaktsieg über Spanien. "Wir sind auf dem richtigen Weg, müssen aber durchschlagskräftiger werden und dürfen nicht so viele leichte Ecken kassieren", sagte Weise.

Die mangelhafte Chancenverwertung ist auch die größte Sorge von Damen-Auswahlcoach Michael Behrmann. Sein Team absolvierte in Mainz zwei Testspiele gegen die Niederlande und musste dabei nach dem 3:2 vom Sonnabend eine 2:4-Schlappe am Sonntag hinnehmen. "Wir müssen konsequenter im Schusskreis sein, sonst können wir gegen solche Gegner nicht gewinnen", sagte Behrmann, der am Dienstag seinen Kader bekannt gibt.

Aus Hamburg dürften Janne Müller-Wieland, Eileen Hoffmann (beide UHC), Tina Schütze (Club an der Alster) und Celine Wilde (Klipper THC) gesetzt sein, auch Jana Teschke, Mia Sehlmann und Marie Mävers (alle UHC) haben gute Chancen. Spannend bleibt es auf der Torwartposition, wo Behrmann aus den gleichwertigen Kandidatinnen Kristina Reynolds (Klipper), Yvonne Frank (UHC), Barbara Vogel (Berliner HC) und Kim Platten (Münchner SC) zwei auswählen muss.

Beide Teams treffen sich am kommenden Montag zu einwöchigen Lehrgängen in Gladbach. Die Damen spielen in der EM-Vorrunde gegen Belgien, England und Irland, die Herren gegen Belgien, Spanien und Russland.