Fußball

Köln verpflichtet japanischen Verteidiger

Köln. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Köln ist auf der Suche nach weiteren Verstärkungen anscheinend in der japanischen J-League fündig geworden. Wie der Kölner "Express" berichtet, ist die Verpflichtung von Tomoaki Makino von Sanfrecce Hiroshima bereits perfekt. Der 1. FC Köln selbst wollte die Verhandlungen mit dem 23 Jahre alten Außenverteidiger nicht bestätigen. Makino, eine Empfehlung des neuen Sportdirektors Volker Finke, wäre nach Torhüter Michael Rensing bereits der zweite Winter-Transfer der Kölner.