Fußball

Erste Anklagen im Wettskandal erhoben

Bochum. Im größten Wett- und Manipulationsskandal der europäischen Fußball-Geschichte müssen sich bald die ersten Beschuldigten vor Gericht verantworten. Die Bochumer Staatsanwaltschaft hat gegen zwei bereits inhaftierte Personen, die der Führungsebene der Wettbetrüger zugerechnet werden, Anklage beim Landgericht erhoben. Die Beschuldigten müssen sich wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs in 16 beziehungsweise 22 Fällen verantworten. In Deutschland sollen 53 Spiele von der Zweiten Liga bis in den Juniorenbereich manipuliert worden sein