Info

Deutsche Erfolge über 5000 Meter

Dieter Baumann war bis gestern der letzte Deutsche, der eine 5000-Meter-Medaille gewinnen konnte - 1994 ebenfalls in Helsinki. Zwei Jahre nach seinem Olympiasieg von Barcelona kämpfte sich der deutsche Rekordhalter trotz zwickender Wade zum Sieg. Seinen internationalen Durchbruch hatte Baumann bei Olympia 1988 geschafft, als er vor dem DDR-Konkurrenten Hansjörg Kunze Silber gewann.

Vor Baumann hatte Thomas Wessinghage die Strecke in Deutschland geprägt. Seinen größten Erfolg feierte er 1982, als er in Athen Europameister wurde.

In den 60er- und frühen 70er-Jahren feierte Harald Norpoth über 5000 Meter große Erfolge. Vier Jahre nach Hans Grodotzki in Rom gewann auch er 1964 in Tokio eine olympische Silbermedaille, ebenso bei den Europameisterschaften 1966 in Budapest. 1971 folgte in Helsinki eine EM-Bronzemedaille.

Olympiadritte wurden Klaus-Peter Hildenbrand 1976 und Herbert Schade 1952. Weitere internationale Medaillen gewannen Werner Schildhauer, Manfred Kuschmann und Bernd Dießner.

( (leo) )