Aus für Bartko

Kopenhagen. Das Debakel des deutschen Vierers bei der Bahnrad-WM in Dänemark wird Doppel-Olympiasieger Robert Bartko zum Verhängnis. "Meine Empfehlung an den Bundestrainer ist, nicht mehr auf Bartko zu setzen", sagte Udo Sprenger, Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), nachdem der Vierer nur den zehnten Rang belegt hatte. Der 34 Jahre alte Potsdamer sagte: "Es ist nicht schön, so etwas aus der Presse zu erfahren." Das Team des BDR, der die WM 2013 im Berliner Velodrom austragen will, schloss die Titelkämpfe mit einer Gold- und einer Bronzemedaille ab.