Kurz notiert

Basketball: US-Idol Michael Jordan will die Mehrheitsanteile an den verschuldeten Charlotte Bobcats aus Nordamerikas Profiliga NBA erwerben.

Dressurreiten: Durch die Plätze fünf bis sieben beim Weltcupturnier in Göteborg (Schweden) qualifizierten sich Alexander Rath (Homberg), Carola Koppelmann (Warendorf) und Isabell Werth (Rheinberg) für das Weltcupfinale (25. bis 27. März) in 's-Hertogenbosch (Niederlande).

Springreiten: Rang zwei beim internationalen Turnier in Göteborg (Schweden) reichte dem Riesenbecker Marco Kutscher, um die Führung im Gesamtweltcup zu übernehmen. Es siegte die Irin Jessica Kürten.

Golf: Die deutschen Profis Martin Kaymer (Mettmann) und Alexander Cejka (München) haben bei den Phoenix Open in Arizona (USA) nach zwei Runden den Cut verpasst.

Golf: Als Konsequenz aus den Sexaffären hat der Sportgetränke-Hersteller Gatorade seine Zusammenarbeit mit Tiger Woods (USA) beendet. Damit hat der Weltranglistenerste bereits vier Sponsoren verloren.

Rad: Der Freiburger Heinrich Haussler (Team Cervelo) musste sich beim Klassiker Omloop Nieuwsblad über 204,3 Kilometer mit Start und Ziel in Gent nur dem Spanier Juan Antonio Flecha geschlagen geben.

Rugby: Achte Niederlage im achten Spiel der EM-Division 1 für die deutschen Männer. In Heusenstamm unterlag der Aufsteiger Portugal mit 0:69.

Billard: Durch ein 5:2 gegen Spanien gewann die Türkei zum dritten Mal nach 2003 und 2004 die Team-WM in Viersen. Das deutsche Team war im Viertelfinale mit 2:5 an den Niederlanden gescheitert.

Leichtathletik: Japans Langstreckenläufer haben beim Tokio-Marathon einen Dreifachsieg gefeiert. Masakazu Fujiwara gewann in 2:12:19 Stunden vor Arata Fujiwara (2:12:34) und Atsushi Sato (2:12:35).

Hamburg

Badminton: Der VfL 93 beendet die Bundesligasaison nach einem 6:2-Sieg beim BV Gifhorn mit 6:16 Punkten auf Platz fünf. Die Play-down-Runde entfällt, nachdem Schlusslicht Langenfeld sein Team zurückzog.

Squash: Die Herren von Hansesquash 79 feierten zum Abschluss der Zweiten Liga Nord mit Heimsiegen gegen Aplerbeck/Dortmund (4:0) und Turnhalle Niederrhein (3:1) die Vizemeisterschaft. Aufsteiger ist Hamborn, Vorjahresmeister SC Altona sicherte durch 3:1-Siege über Gastgeber Hünxe und den 1. Bremer SC II Platz drei.

Boxen: Beim ersten Profikampftag der Nordschmiede Hamburg in Schwarzenbek besiegte der Hamburger Mittelgewichtler Hamid Rahimi den Russen Yury Zaytsev durch technischen K. o. in Runde zwei. Ex-Schwergewichts-Europameister Jürgen Blin saß als Ehrengast am Ring.

Boxen: Beim "Girls Cup" in der Verbandshalle Braamkamp mit Teilnehmerinnen aus acht Nationen überzeugte aus Hamburger Sicht Yasmine Paul (BC Hanseat), die das Finale im Fliegengewicht (bis 48 kg) gewann.

Rudern: Renko Schmidt (Osterholz-Scharmbeck), Vorstandsmitglied des Teams Hamburg/London 2012, ist als stellvertretender Vorsitzender des nationalen Verbands DRV zurückgetreten. Grund sei, dass er seit Monaten von "Rudersportfreunden" verunglimpft und geschädigt werde. Ehrenmitglied Friedhelm Kreiß und Aktivensprecher Florian Mennigen hatten ihm das Misstrauen ausgesprochen. Hintergrund sind Differenzen über die Vermarktung der Athleten.

Basketball: Die Zweitligaherren von Rist Wedel unterlagen bei Tabellenführer Dragons Rhöndorf mit 86:88. Mit je 17 Punkten waren Stuart Turnbull und Marvin Willoughby beste Werfer des Tabellenneunten.

Schach: Die Herren des Hamburger SK (6., 13 Punkte) gewannen bei der 11. Bundesliga-Runde gegen Gastgeber Heidelberg-HSH mit 5:3 und unterlagen Tabellenführer OSG Baden-Baden 1,5:6,5. Die Analyse nimmt heute (19 Uhr, Schellingstraße 41) Großmeister Dorian Rogozenco vor.