Bolt "absolut sauber"

Monte Carlo. Die Fabel-Weltrekorde von Sprintstar Usain Bolt werden von vielen angezweifelt, doch nun stellt Professor Arne Ljungqvist, Chefmediziner des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und einer der entschiedensten Dopinggegner im Weltsport, dem Dreifach-Olympiasieger, -Weltmeister- und Weltrekord-Sprinter aus Jamaika einen Freibrief aus. "Usain Bolt ist absolut sauber. Wir haben so viele Daten von ihm erfasst, die können nicht irren", sagte der Schwede. Liegt Ljungvist richtig, wurde der 23-Jährige wie 400-Meter-Weltmeisterin Sanya Richards (USA) gestern in Monte Carlo zurecht zum zweiten Mal zum "Welt-Leichtathleten" des Jahres gewählt.