Krawalle in Prag

Prag. Schwere Ausschreitungen und ein Spielabbruch haben am Donnerstag das sportliche Geschehen in der Qualifikation für die Fußball-Europa-League überschattet. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) kündigte eine Untersuchung zu den Krawallen bei der Begegnung zwischen Slavia Prag und Roter Stern Belgrad (3:0) und zu den Ursachen, die zum Abbruch der Partie Dinamo Bukarest - Slovan Liberec nach 87 Minuten führten, an. In Prag versammelten sich Tausende serbischer Fans vor dem Spiel in der Altstadt, bewarfen Passanten mit Biergläsern und zerstörten Fensterscheiben. Bei den folgenden Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften nahm die Polizei 150 Personen vorübergehend in Gewahrsam.