Ullrich unter Verdacht

Hamburg. Dem ehemaligen Radprofi Jan Ullrich droht neuer Ärger. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt "wegen des Verdachts der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung und des versuchten Prozessbetruges". In einem Zivilverfahren gegen den Dopingexperten Werner Franke hatte Ullrich behauptet, kein Geld an den mutmaßlichen spanischen Dopingarzt Eufemiano Fuentes überwiesen zu haben. Franke erklärte, der Tour-de-France-Sieger (1997) habe Fuentes 35 000 Euro für die Anschaffung illegaler Substanzen gezahlt.