Info

Susi Kentikian begeisterte ihre Fans

Dass ihre Gegnerin nach zehn einseitigen Runden die Arme hochreckte, war nur damit zu erklären, dass sie sich freute, den Kampf überstanden zu haben. Chancenlos war die Argentinierin Carolina Gaite (32), immerhin WBA-Weltmeisterin im Juniorbantamgewicht, gegen Susi Kentikian gewesen. Alle drei Punktrichter werteten jede Runde für die 21 Jahre alte Hamburgerin aus dem Spotlight-Team, die ihre WIBF/WBA-WM-Titel im Fliegengewicht mit dem 25. Sieg im 25. Profikampf souverän verteidigte. Es war eine Augenweide, die geschmeidigen Meidbewegungen und perfekt gesetzten Trefferserien mitanzusehen; Serien, die auch im ZDF das Zeug zu Quotenhits haben dürften. Erstmals wurde ein Kampf der gebürtigen Armenierin beim Mainzer Sender gezeigt, wenn auch nur als Aufzeichnung. "Ich freue mich sehr, dass ich mich mit so einer Leistung empfehlen konnte", sagte Kentikian, die sich im Quervergleich mit Universums WIBF/GBU-Weltmeisterin Alesia Graf deutlich durchsetzen konnte. Die Stuttgarterin verteidigte ihre Titel durch einen glücklichen Punktsieg (96:93, 95:94, 94:95) gegen Terri Lynn Cruz (USA), der sie ein sofortiges Rematch anbot. Möglich ist jedoch auch, dass Kentikian und Graf bald in einem Stallduell die Vormachtstellung im ZDF ausfechten müssen.