Sinkewitz' Vorwürfe

Leipzig. - Doping-Kronzeuge Patrik Sinkewitz hat seinen früheren Radrennstall Quick Step und dessen Teamchef Patrick Lefevre bei der Welt-Antidoping-Agentur (Wada) im November 2007 schwer belastet. Die Aussagen, die der Radsport-Weltverband UCI erst jetzt weitergeleitet bekam, sollen auf systematisches Doping hinweisen. Dem belgischen Team, das am Sonnabend bei der Tour de France an den Start geht, drohen vorerst keine Konsequenzen.