Hockey

Vier Spieler des HTHC bei Autounfall verletzt

Hamburg. Der Harvestehuder THC tauscht den Kunstrasen auf seiner Anlage an der Barmbeker Straße aus. Der neue Platz, auf dem der auch für Olympia in London verwendete blaue Spezialbelag verlegt wird, soll am 20. Juli eingeweiht werden. Vier Spieler des Hockey-Bundesligateams - als Zuschauer bei der Endrunde der deutschen Meisterschaft in Berlin dabei - überstanden am Sonntagabend auf der Rückreise einen Autounfall glimpflich. Lediglich Paul Pongs musste am rechten Arm operiert werden. Moritz Fuhrmann, Jan-Philipp Heuer und Konny Möbus erlitten Schnittwunden.

( (bj) )