Weltspitze kommt zum Springderby in Klein Flottbek

Hamburg. Das mit 285 000 Euro dotierte Springen der Global Champions Tour (GCT) lockt auch in diesem Jahr die Stars der Springreit-Szene zum Derby nach Klein Flottbek (2. bis 5. Juni). Mehr als zwei Drittel der Top 30 der Weltrangliste haben ihr Kommen laut Derbychef Volker Wulff zugesagt. Von den deutschen Topreitern gehen unter anderem Marcus Ehning (Borken), Christian Ahlmann (Marl) und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) an den Start. Mit einer Wildcard für den GCT-Wettbewerb am Sonnabend werden Carsten-Otto Nagel (Wedel) und Janne Friederike Meyer (Schenefeld) ausgestattet. Nagel tritt zudem als Titelverteidiger im traditionellen Derby (105 000 Euro) am Sonntag an.

"Früher waren die beiden als Lokalmatadoren dabei, jetzt kommen sie als Weltmeister", freut sich Wulff, der kürzlich eine Zusammenarbeit seiner Agentur En Garde mit dem Norddeutschen und Flottbeker Reiterverein bis 2021 vereinbarte, über die hochkarätigen Zusagen. Von politischer Seite wird Innensenator Michael Neumann erwartet, Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz sagte indes ab.