Kurz notiert

Eishockey: Die DEL hat dem EHC München die Lizenz verweigert. Der Zweitligameister habe die Bewerbungsunterlagen nicht vollständig eingereicht, auch sei die Sicherheitsleistung nicht eingebracht worden.

Auto: Uwe Alzen (Betzdorf), Augusto Farfus (Brasilien), Pedro Lamy (Portugal) und Jörg Müller (Hückelhoven) sicherten BMW überraschend den 19. Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Den fünften Porsche-Triumph in Folge - und den ersten in einem Hybridfahrzeug - verhinderte kurz vor Schluss ein Motorschaden.

Leichtathletik: Hammerwerfer Markus Esser (Leverkusen) erfüllte in Halle mit 78,87 m die Norm für die EM im Juli in Barcelona. Im Diskuswerfen siegte Robert Harting (Berlin/66,37), Markus Münch (LG Wedel-Pinneberg/58,48) kam nicht über Platz acht hinaus.

Fußball: Arnold Bruggink, 31, verlässt nach vier Jahren Hannover 96. Wohin der Niederländer wechselt, ist offen.

Fußball: David Triesman ist als Präsident des englischen Verbandes und als Bewerbungschef für die Ausrichtung der WM 2018 zurückgetreten. Triesman hatte die Mitbewerber Spanien und Russland der Manipulation sowie einer möglichen Schiedsrichterbestechung bei der WM in Südafrika bezichtigt.

Radsport: Mikel Astarloza ist vom spanischen Verband wegen Dopings bis 26. Juni 2011 gesperrt worden. Der Profi war bei der Tour de France 2009 positiv auf Epo getestet worden.

Handball: Die Männer des ASV Hamm und der TSG Friesenheim (Ludwigshafen) sind in die Bundesliga aufgestiegen.

Turnen: Die Olympiazweite Oksana Chusovitina (Köln) belegte bei Weltcup in Moskau Platz zwei beim Sprung und Platz drei am Schwebebalken.

Basketball: Ex-Sprintstar Marion Jones kam bei ihrem Debüt in der US-Profiliga zu einem Dreiminuteneinsatz für die Tulsa Shocks, blieb aber ohne Punkte.

Galopp: Der drei Jahre alte Hengst Lope de Vega aus dem bayerischen Gestüt Ammerland gewann mit Maxime Guyon die mit 450 000 Euro dotierte Poule d'Essai des Poulains in Paris. In Rom sicherte sich Querari vom Gestüt Fährhof mit Eduardo Pedroza den mit 297 000 Euro dotierten Premio Presidente.

Hamburg

Handball: Die Frauen der SGH Rosengarten sind in die Bundesliga aufgestiegen. Im Play-off-Rückspiel besiegte das Team aus dem Landkreis Harburg den TV Nellingen 29:27 (Hinspiel 27:26). Unihockey: Die Herren des ETV wurden in Leipzig erstmals deutscher Pokalsieger. Im Finale besiegten sie den deutschen Meister UHC Weißenfels mit 5:3. Leichtathletik: Die Frauen des HSV belegten bei der Bundesliga-Endrunde in Hannover den dritten Platz. Deutscher Mannschaftsmeister wurden sowohl die Frauen als auch die Männer der LG ASV/DSHS Köln.

Radsport: Johannes Sickmüller (Harvestehuder RV/Stevens) hat die 49. Auflage des Straßenklassikers Cottbus-Görlitz-Cottbus gewonnen. Der Hamburger verwies nach 174 Kilometern Stefan Schäfer aus Cottbus auf Platz zwei.

Baseball: Die HSV Stealers (7:7 Siege) haben gegen die Cologne Cardinals mit 10:7 und 5:3 den ersten Doppelsieg der Bundesligasaison gefeiert und sich mit 7:7 Siegen auf Platz vier verbessert.

Handball: Die Männer der SG Hamburg-Nord haben den Aufstieg in die 3. Bundesliga verpasst. Nach dem 22:35 im Relegationshinspiel verlor der Oberligameister auch in eigener Halle gegen den SV Henstedt-Ulzburg mit 29:32.

Softball: Die ETV Hamburg Knights fielen durch zwei Heimniederlagen gegen Brauweiler (3:24, 2:9) mit nun 3:7 Siegen auf den vorletzten Platz der Bundesliga Nord zurück.

Wasserball: Die Bundesliga-Frauen des Eimsbütteler TV bleiben nach Niederlagen gegen die ungeschlagenen Bayer Uerdingen (3:23) und BW Bochum (5:30) mit 4:22 Punkten Vorletzter.

Kitesurfen: Der Hamburger Tim Kummerfeld fuhr bei der zweiten Station der Seat-Trophy vor Büsum auf Platz drei. Es siegte Mario Rodwald (Rendsburg).

Schach: Der Hamburger Großmeister Jan Gustafsson belegte beim Bosna Open in Sarajevo mit 6,5 Punkten aus zehn Partien Rang 19.