ASV und MSV überraschen im Oddset-Pokal

Hamburg. Altona 93 hat das Nachbarschaftsduell beim Bahrenfelder SV 19 standesgemäß mit 5:1 gewonnen. Vor 400 Zuschauern spielte der Oberligaclub beim Bezirksligisten eine Stunde lang überlegen auf, schaltete dann allerdings einen Gang zurück. „Wir haben in der ersten Halbzeit zu mutlos gespielt“, sagte BSV-Trainer Liborio Mazzagatti. „Danach war der Auftritt in Ordnung.“ Torwart Lejic verhinderte mit einigen Paraden eine höhere Niederlage. Die Treffer erzielten Hartwig (14. Minute), Shields (18.), Kacan (28. und 37.) sowie Klaes (72.) für Altona, Kruppa (54.) für den BSV.

Bezirksligaclub ASV Hamburg warf nach Oberligist Dassendorf mit Schwarzenbek erneut ein höherklassiges Team aus dem Wettbewerb – diesmal gab es ein 4:3. Und Oberligaclub SC Vier- und Marschlande musste sich dem MSV Hamburg (Landesliga) durch ein Tor von Therkorn (61.) 0:1 geschlagen geben. Zudem sah Nestorowicz nach einer Notbremse in der 20. Minute Rot.

Landesligist Concordia lieferte dem klassenhöheren Meiendorfer SV einen beherzten Kampf, unterlag jedoch am Ende mit 1:2. Kautermanns Führungstreffer machte Facklam mit zwei Toren zunichte.