24.11.1958, Seite 1

Landtagswahlen

"In Bayern und Hessen sind wieder die führenden Regierungsparteien als Sieger aus den Landtagswahlen hervorgegangen. Übereinstimmend zeigten die...

"In Bayern und Hessen sind wieder die führenden Regierungsparteien als Sieger aus den Landtagswahlen hervorgegangen. Übereinstimmend zeigten die Ergebnisse, daß die beiden großen Parteien - CDU/CSU und SPD - ihren Stimmenzuwachs auf Kosten der kleineren Parteien errungen haben", so berichtete das Hamburger Abendblatt am 24. November 1958. "Die gestrigen Landtagsergebnisse werden das Stimmenverhältnis im Bundesrat nicht verändern. Erstes Bonner Echo: Landtagswahlen ohne Überraschungen!

'Wir sind zufrieden. Die CDU/CSU hat in beiden Bundesländern Gewinne erzielt, wenn wir auch in Hessen etwas mehr erwartet hatten.' Dies hat ein Sprecher der Bonner CDU zum Ergebnis der Landtagswahl erklärt. Eindeutiger Verlierer, so sagte er, sei die FDP. Auch bei diesen Wahlen habe sich gezeigt, daß der Zug zum Zweiparteien-System unaufhaltsam sei.

Als klaren Erfolg für die SPD hat der SPD-Pressechef Barsig heute vormittag das Ergebnis der hessischen Landtagswahl bezeichnet."


Lesen Sie mehr unter: www.abendblatt.de/archiv