Die Sonnenstube der Schweiz:

Tessin: Jubiläen, Festivals und ein Mekka für Wanderer

Lesedauer: 2 Minuten

Das Tessin ist der südlichste Kanton der Schweiz und hat in Sachen Natur, Geschichte, Kunst und Kultur viel zu bieten.

So feiert im Jahr 2007 eine der bedeutendsten Alpentransitstrecken Europas, die Gotthard Bahn, ihr 125-jähriges Bestehen. Vom 1. bis zum 11. August 2007 findet auf der Piazza Grande das 60. Internationale Filmfestival in Locarno statt. Egal, ob beim Feiern, Wandern oder bei kulinarischen Ausflügen: die Sonnenstube der Schweiz überrascht auch 2007 mit italienischer Lebenslust. Und von den Palmen zu den Gletschern sind es nur wenige Kilometer. Historische Bauten verbinden sich harmonisch mit modernster Architektur und das ganze Jahr über gibt es internationale Events und ländliche Dorffeste.

Mildes Klima, mediterraner Lebensstil und eine landestypische Gastronomie, die Genuss auf höchstem Niveau bietet das Tessin ist auch im Sommer 2007 ein Top-Urlaubsziel für jeden Geschmack. Ein Meilenstein bei der Öffnung vom Norden in den Schweizer Süden war der Bau der Gotthardbahn. 2007 wird die 15 Kilometer lange Bahnstrecke 125 Jahre alt. Anlässlich des Jubiläums werden zahlreiche Veranstaltungen, Ausflüge und Exkursionen organisiert. So kann man die Gotthardstrecke genau wie vor 125 Jahren mit historischen Zügen befahren, oder aber auf modernste Weise im Panoramawagen des PanGottardo erleben.

Filmfestival Doch das Tessin hat noch mehr Grund zum Feiern: In der Zeit vom 1. bis zum 11. August findet das 60. Internationale Filmfestival in Locarno statt. Das "größte unter den kleinen und das kleinste unter den großen Festivals" wurde 1946 mit der Präsentation von 15 Filmen ins Leben gerufen. Heute 60 Jahre später haben die Zuschauer die Wahl aus einem Programm von 400 Filmen.

Bergwandern Neben vielen kulturellen Highlights bietet das Tessin auch für Wanderer Traumstrecken. Vom Frühling bis in den Spätherbst locken mehr als 3.500 Kilometer gut markierte Wanderwege. So können sich Wanderer von den Eindrücken auf dem Panoramawanderweg Monte Tamaro nach Monte Lema verzaubern lassen. Die viereinhalbstündige Tour mit Bergüberquerung bietet einmalige Aussichten und wurde jüngst von 8.000 Wählern zum Schweizer Wanderziel 2007 erkoren. Wer die Artenvielfalt und die landschaftlichen Reize des Mendrisiotto kennen lernen will, der begibt sich auf den "Senitero Smeraldo" den "Smaragd-Wanderweg". Diese neuntägige Route führt über neun Etappen durch das Mendrisiotto und den Basso Ceresino. Eingerichtet wurde diese Strecke anlässlich des dreißigsten Jubiläums der WWF Schweiz. Das Mendrisiotto bezaubert durch seine Hügel, lieblichen Ebenen, Weinberge und majestätische Berggipfel.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Telefonnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30.