Herbstromantik auf Tiroler Art

Lesedauer: 2 Minuten

Almwanderungen in luftiger Höhe, gute Laune beim Kirchtagsfest oder unvergessliche Momente beim Sonnenaufgang am Berg. Im Alpbachtal Seenland und der Wildschönau locken paradiesische Herbsttage.

Es sind nur wenige Kilometer vom Inntal. Und trotzdem eröffnet sich eine völlig neue Welt. Zwei ursprüngliche Bergtäler mit gemütlichen Dörfern mit uralten Bauernhöfen, eingebettet in eine stolze Berglandschaft. Im Alpbachtal Seenland und der Wildschönau im Tiroler Unterland zwischen Innsbruck und Kufstein ist die Bergwelt noch in Ordnung. Im Alpbachtal Seenland bieten über 900 Kilometer Wander- und Themenwege, gelebtes Brauchtum und echte Gemütlichkeit die Möglichkeit, Tirol von seiner ursprünglichsten Seite zu entdecken. Eine wahre Idylle ist auch die benachbarte Wildschönau mit 300 Kilometer markierten Wanderwegen vom Tal hinauf auf die Almen und Grate der Kitzbüheler und Zillertaler Alpen, vorbei an blühenden Wiesen und schattigen Wäldern.

Wildschönau: Bergbauern und Sonnengesang

Wandern ins Glück - das ist das Motto im Herbst in der Wildschönau. Schritt für Schritt zu neuen Hochgefühlen in der Wildschönau: Ob geführte Bergtouren oder Gipfelgenuss auf eigene Faust, Erlebniswanderungen auf den Höhen oder Kulturausflüge am Talboden der Wanderlust sind keine Grenzen gesetzt. Das Hochtal mit seinen vier Kirchdörfern Niederau, Oberau, Auffach und Thierbach zwischen 828 und 1.150 Meter ist Ausgangspunkt für 300 Kilometer markierter und gepflegter Wanderwege hinauf zu wildromantischen Almen in den Kitzbüheler und Zillertaler Alpen.

Unterwegs laden urig-gemütliche Almhütten und aussichtsreiche Rastplätze zur Rast und zu zünftiger Jause ein. Viermal wöchentlich werden geführte Erlebnis-Wanderungen angeboten, die mit der Wildschönau-Card allesamt kostenlos sind. Bei der geführten Gewürz- und Heilkräuterwanderung zu den Holzalmhöfen in Oberau kann man Kostproben in freier Natur und im Kräuterschaugarten sammeln. Bei Wanderungen "übers Joch ummi" auf den Rosskopf oder zur Gressensteinalm in Auffach geht es den gurgelnden Wasseradern nach. Auch bei Gipfelwanderungen durch die taufrische Natur mit ihrer vielfältigen Alpenflora leben Körper und Seele auf. "Bergbauern und Sonnengesang" lautet das Angebot für Gruppen zu alten Bauernhöfen mit Verkostung von typischen Bauernspezialitäten, Brot backen und Besuch des Bergbauermuseums. Für die Teilnehmer ein besonderer Spaß, wenn man nicht nur fein speist, sondern auch erlebt, wie die herzhaften Spezialitäten nach alten Bräuchen zubereitet werden.