Konstruktionsfehler führte zum Brückeneinsturz von Montuïri

Im November stürzte in Montuïri eine Brücke ein. Eine Untersuchung des mallorquinischen Bauministeriums ergab, das ein Konstruktionsfehler zu dem Unglück führte.

Montuïri. Offenbar wurde die Stärke von Stützelementen falsch berechnet. Beim Füllen mit Beton konnten diese dem Gewicht nicht standhalten. Beim Betonieren war die Brücke am 4. November kurz vor ihrer Fertigstellung eingestürzt. Verletzt wurde niemand.

Mallorcas Inselrat leitete daraufhin eine Untersuchung ein, um die beauftragten Bauunternehmen dazu zu bewegen, die Kosten für die Neuerrichtung zu übernehmen. Zunächst ist unklar, ob das Baudesign geändert oder anderes Material verwendet werden muss.