Berlin (dpa/tmn). Schon Pläne für den Sommerurlaub? Wer sich bald entscheidet und seine Reise bucht, kann profitieren - und zwar oft nicht nur finanziell.

Wer flexibel bei Urlaubsort und Flugzeiten ist, kann kurzfristig nach Schnäppchen für den Urlaub schauen. Doch Last-Minute-Angebote sind nicht zwingend günstiger, so der Deutscher Reiseverband (DRV).

Gerade für Familien und Personen, die sich nach den Schulferien richten müssen, lohnt es sich oft, frühzeitig eine Reise zu buchen. Häufig könnten Frühbucher gegenüber dem regulären Katalogpreis kräftig sparen, heißt es vom DRV.

Frühbucherrabatte gelten demnach je nach Veranstalter meist bis Ende Februar oder Ende März. Teils sind sie auch abhängig vom Zeitraum bis zum Reisebeginn, zum Beispiel bis 100 Tage vor dem Abflug. Oft lassen sich die Angebote mit günstigen Kinderfestpreisen kombinieren.

Frühes Buchen bringt mehr Auswahl

Ein weiterer Vorteil: Wer seine Reise länger im Voraus plant und frühzeitig bucht, hat oft mehr Auswahl als bei Last-Minute-Angeboten. So bekommen Frühbucher in der Regel ihr Wunschhotel, einen bestimmten Flug oder eben die Wunschkabine auf einem Kreuzfahrtschiff.

Bei manchen Rundreisen gibt es zudem eine maximale Teilnehmerzahl - ist die Gruppe ausgebucht, müssen Urlauber sich Alternativen überlegen.