Grüße aus Mallorca

Blumenwiesen, geöffnete Strandlokale und erzherzögliche Jubiläumsfeiern

Liebe Mallorca Freunde, die Insel im März präsentiert sich nach einem langen und feuchten Winter mit sattgrünen Wiesen, die von Blumen übersät sind. Der Himmel ist tiefblau, blauer als im Sommer, wenn eine leichte Dunstwolke oft vor die Sonne zieht. In der Serra de Tramuntana und in der Ebene im Inselinneren sind Wanderer und Radfahrer unterwegs. In den Strandlokalen genießen die ersten Urlauber die Sonne, unter ihnen viele Hamburger, die jetzt Frühjahrsferien haben. Bars, Restaurants und auch die meisten Hotels haben wieder geöffnet. Der Sommer kann kommen.

An diesem Wochenende lohnt sich ein Ausflug nach Soller. Die kleine Stadt in der Serra de Tramuntana steht ganz im Zeichen der „Roten Gamba“. Sie gilt unter Feinschmeckern als die beste der Welt. Zehn Res-taurants bieten anlässlich der „Fira de la Gamba“ Tapas mit den leckeren Meeresfrüchten zum Preis ab drei Euro an. Die kleinen Köstlichkeiten werden heute von 19.30 bis 24 Uhr und morgen von 12 bis 16 Uhr auf dem Markt von Soller serviert. Dazu gibt es mallorquinischen Wein und Live-Musik. Wer nicht mit dem Auto kommen will, kann von Palma aus die Bahn nehmen. Die Fahrt mit dem „Roten Blitz“ ist immer ein besonderes Erlebnis.

Als „große Entdeckung des Jahres“ wurde jetzt das Restaurant Ombú in Palma von der Vereinigung der Gastro-Journalisten und -Schriftsteller der Balearen ausgezeichnet. Die neue Tapa-Bar an der Placa de la Reina mit Sicht auf den Springbrunnen liegt zentral gleich neben dem Passeig del Born. Es gibt tolle Tapas in einem modernen Ambiente. Das Essen, so schwärmen viele Gäste, sei sensationell gut und der Service super aufmerksam. Ein Highlight ist das Tagesmenü mit drei Gängen, Kaffee und Wasser für 14,50 Euro, das wochenweise wechselt und von Montag bis Sonnabend serviert wird (www.ombupalma.com).

Die Insel ehrt in diesem Jahr ihren prominentesten Weltenbummler. Aus Anlass des 100. Todestages des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator im Oktober sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Bereits im März beginnen die Jubiläumsfeiern mit einer Ausstellung im Garten des Kulturzentrums La Misericordia in Palma. Das Kulturzentrum Costa Nord in Valldemossa erinnert mit einem Film an das abenteuerliche Leben des Erzherzogs. Auf Anregung von Michael Douglas wird eine Nachbildung der Yacht „Nixe" ausgestellt, mit der Ludwig Salvator nach Mallorca reiste. Der Hollywood-Star ist Eigentümer der legendären Finca s’Estaca in Valldemossa, die einst dem Erzherzog gehörte.

Wer es eilig hat oder lange Warteschlangen meiden möchte, kann künftig an Mallorcas Flughafen bei den Sicherheits-Schleusen einen Schnell-Check nutzen. Die sogenannte „Fast Lane“ ist kostenpflichtig. Der Service wird voraussichtlich einen oder 1,50 Euro kosten. Bereits Ende März wird es eine 15-tägige Probephase geben. Offiziell soll der neue Service ab Mai in Betrieb genommen werden.

Der Balearen-Präsident José Ramón Bauzá lud jetzt bei einem Besuch in Rom Papst Franziskus auf die Insel Mallorca ein. Gleichzeitig bat er den Heiligen Vater, Ramon Llull aus Anlass seines 700. Todestages heilig zu sprechen. Der Philosoph, Theologe und Gelehrte Ramon Llull lebte viele Jahre im Kloster Santuario de Cura auf dem Puig de Randa bei Lluchmajor. Llull wird auf der Insel noch immer sehr verehrt. Mallorcas Bischof Javier Salinas hat das Jahr 2015 aus dem Grund zum „Ramon-Llull-Jahr“ bestimmt.