Info

Bei der Auswahl der Campergröße sollte man bedenken, dass Benzin in Kanada teurer ist als in den USA

Anreise: Der Westen Kanadas ist am besten mit dem Flugzeug zu erreichen. Air Canada und Lufthansa fliegen Calgary mehrfach in der Woche an.

Buchung: Eine Camperreise durch Kanada ist übers Internet buchbar. Reiseveranstalter werben mit mehr Sicherheit, mehr Komfort und preisgünstigen Specials. Der ADAC-Reisen-Katalog für Kanada und die USA für 2015 erscheint am 9. November 2014. Bei der Auswahl der Campergröße ist zu bedenken, dass Benzin in Kanada teurer ist als in den USA.

Stellplatz: Die Campgrounds in Kanada sind zumeist sehr gut mit Elektro- und Wasseranschluss an jedem Stellplatz und gepflegten Sanitäranlagen in unmittelbarer Nähe ausgestattet. Aber auch hier gilt es, die Preise im Blick zu behalten. Die Übernachtung auf einem Campground ist zwar oft nicht so teuer wie in einem Hotel, aber auch nicht kostenlos. Unsere Plätze kosteten zwischen 20 und 30 Euro pro Nacht.

Die Regeln für die Übernachtung im Camper sind in Alberta einheitlich. So darf man – außer im Notfall – außerhalb von Campingplätzen grundsätzlich nicht in seinem Wohnmobil übernachten.

Wer einen House-Campground-Führer von Alberta sowie Reiseplaner bestellen möchte, kann das unter der Telefonnummer 01805/52 62 32 tun. Über info@infokanada.de kann per E-Mail Material angefordert werden. Die Region ist zudem im Netz unter www.TravelAlberta.de zu erreichen.

(Diese Reise wurde unterstützt von Travel Alberta und ADAC Reisen.)