ADAC-Preisvergleich: Schweiz ist teuerstes Campingland in Europa

Wer im eigenen Land günstig Urlaub machen möchte, ist mit einer Campingreise gut beraten. Das zeigt der aktuelle Preisvergleich des ADAC für Campingplätze in Europa während der Hauptsaison. Die deutschen Campingplätze liegen mit durchschnittlich 27,90 Euro deutlich unter dem europäischen Durchschnittspreis von 32,96 Euro. Günstiger sind die Anlagen nur in Polen (22,94 Euro) und Ungarn (22,22 Euro).

Am teuersten ist ein Campingurlaub in der Schweiz, wo die Übernachtung für zwei Erwachsene und ein Kind (zehn Jahre), einen Auto- oder Caravanstellplatz, Strom und Warmduschen sowie Kurtaxe 46,27 Euro kostet. Ebenfalls teuer ist Italien mit 41,59 Euro pro Nacht, gefolgt von Dänemark mit 37,91 Euro. Günstiger ist es in Schweden (32,51 Euro), Frankreich (32,09 Euro), den Niederlanden (32,24 Euro) und Österreich (31,20 Euro).