Info

Von der Lodge sind es 20 Kilometer bis zur Pferdetränke

Anreise: Direktflug mit Air Namibia (www.airnamibia.de) täglich von Frankfurt nach Windhoek, Flugdauer 10,5 Stunden. Weiter mit dem Mietwagen. Das Straßennetz ist gut ausgebaut und übersichtlich.

Unterkunft: Zur Pferdebeobachtung die Lodge Klein-Aus-Vista der nachhaltig wirtschaftenden Naturpark- und Hotel-Kooperation Gondwana Collection. Schöne Zimmer ab 45 Euro pro Person in 20 Kilometer Entfernung von der Pferdetränke Garub. Lodge-Chef Piet Swiegers zeigt Fotos und Filme über die Pferde.

Beste Reisezeit: ganzjährig konstant mittlere bis hohe Temperaturen

Sehenswert: Küstenort Lüderitz, Geisterstadt Kolmanskoop, die roten Dünen von Sossusvlei, Fishriver-Canyon, Köcherbaumwald Keetmanshoop

Sprachen: Englisch, Afrikaans, Deutsch und Oshivambo

Währung: Ein Euro entspricht 11,2 Namibia-Dollar.

Literaturtipp: Ihre Liebe zu den speziellen Huftieren haben Telané Greyling und Mannfred Goldbeck, Chef der Gondwana Collection, eindrucksvoll und auf Deutsch in dem Buch "Wilde Pferde in der Namibwüste" aufgeschrieben, erhältlich im Buchdepot Namibiana (www.namibiana.de); zur Einstimmung auf die Reise, aber auch sonst sehr empfehlenswert.

Mehr Info: www.namibia-tourism.com, www.wild-horses-namibia.com oder www.gondwana-collection.com

(Die Reise wurde unterstützt von der Kooperation Gondwana-Collection.)