ADAC

Camping-Preise im Vergleich

Auf deutschen Campingplätzen ist das Übernachten verhältnismäßig günstig. 25,45 Euro müssen für zwei Erwachsene, ein zehnjähriges Kind sowie Nebengebühren wie Strom, Warmduschen und Kurtaxe bezahlt werden. Damit liegen die Preise deutlich unter dem europäischen Durchschnitt von 32,16 Euro. Noch günstiger als hierzulande campt man nach Angaben des ADAC nur in Polen, wo für eine Nacht im Schnitt 20,71 Euro fällig werden, und in Ungarn mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 24,75 Euro. Teuer ist der Urlaub mit dem Reisemobil oder dem Wohnwagen vor allem in den Mittelmeerländern. In Italien müssen 41,30 Euro pro Nacht bezahlt werden, in Spanien werden 37,21 Euro fällig. Reisende nach Kroatien müssen mit 33,55 Euro für eine Übernachtung rechnen, die Campingplatz-Betreiber in Frankreich verlangen gemittelt 34,47 Euro.