Badestrände werden zu Surfzonen

Auf dem Badetuch online surfen gehen - das kann man jetzt am Strand von Mallorca. Die Gemeinden Alcudia und Son Servera bieten ihren Gästen bereits...

Auf dem Badetuch online surfen gehen - das kann man jetzt am Strand von Mallorca. Die Gemeinden Alcudia und Son Servera bieten ihren Gästen bereits seit dem Sommer einen kostenlosen kabellosen Internetzugang direkt am Meer. Nun hat auch die Gemeinde Calvia nachgezogen. Die sogenannten Wifi-Zonen sollen nach und nach an allen größeren Stränden der Balearen-Insel eingerichtet werden und mit 34 Megabytes pro Sekunde rund um die Uhr eine Verbindung ins Internet ermöglichen. Die Gemeinden arbeiten dabei mit der Vereinigung der Hoteliers zusammen. In Son Servera können Strandbesucher den Internetbrowser ihres Notebooks an der Cala Millor und am Paseo Marítimo starten, in der Gemeinde Calvia sind die Strände Es Carregador, Magalluf, Peguera, Illetes und Portals Nous mit dem Service ausgerüstet. Auch der italienische Badeort Lignano Sabbiadoro verbindet Urlauber kostenlos mit dem Web.