Bargteheide. An Spannung kaum zu überbieten: Sechs der zehn Matches in dem Kreisduell gehen über die volle Distanz von fünf Sätzen.

In einem extrem umkämpften Regionalliga-Derby zwischen Stormarns besten Tischtennis-Teams hat der TSV Bargteheide einen 7:3-Heimsieg gegen den SV Siek gefeiert. „Unabhängig vom Derbycharakter war das ein sehr wichtiges Spiel für uns, um wieder in ruhigere Fahrwasser zu kommen. Da ist aber keinerlei Schadenfreude oder dergleichen gegenüber dem SV Siek dabei“, sagte Bargteheides Nummer eins Florian Keck.