FUSSBALL

Sebastian Fojcik wird Chefcoach von Eichedes U23

Sebastian Fojcik wird im Sommer neuer Trainer der U23 des SV Eichede.

Sebastian Fojcik wird im Sommer neuer Trainer der U23 des SV Eichede.

Foto: SVE

Der 44-Jährige löst im Sommer Paul Kujawski ab, der zum Trainer der Oberligamannschaft aufsteigt.

Steinburg.  Sebastian Fojcik übernimmt zur Saison 2022/23 den Cheftrainer-Posten bei der U23 des SV Eichede. Der 44-Jährige folgt damit auf den amtierenden U23-Coach Paul Kujawski, der im kommenden Sommer die Oberligamannschaft des Fußballvereins übernimmt. Dort hatte Fojcik bislang zwei Jahre im Trainerteam mitgewirkt.

Seit zwei Jahren im Trainerteam der Ligamannschaft

„Ich freue mich, meinen Weg beim SV Eichede als Cheftrainer der U23 fortsetzen zu dürfen“, sagte Fojcik. „In den bisherigen beiden Jahren habe ich das Umfeld, die Bedingungen und die tolle Nachwuchsarbeit schätzen gelernt. Ich möchte aus den vielen jungen Spielern ein erfolgreiches Team formen und die Talente so ausbilden, dass sie es in die Ligamannschaft schaffen können.“

Fojcik war vorher beim SSV Pölitz und dem SV Türkspor Bad Oldesloe tätig

Seine Laufbahn startete Fojcik beim SSV Pölitz und dem SV Türkspor Bad Oldesloe, ehe er 2020 nach Eichede wechselte. Zu Beginn seines SVE-Engagements absolvierte er erfolgreich den Lehrgang zur B+-Lizenz. Nun strebt der zweifache Familienvater die Erlangung der A-Lizenz an. Beruflich ist Fojcik als Leiter Wealth-Management bei der Commerzbank in Kiel und in Flensburg tätig. Als U23-Trainer soll er an der Integration von Nachwuchsspielern in die Ligamannschaft arbeiten.

Der Vereinsvorsitzende Olaf Gehrken sagte: „Wir haben die beiden Trainerposten bei der Liga-Mannschaft und der U23 frühzeitig mit unseren Wunschkandidaten besetzen können. Sebastian Fojcik hat in den vergangenen beiden Jahren seine Ambitionen durch zuverlässige und engagierte Mitarbeit sowie durch die Erlangung der B+-Lizenz unterstrichen.“

( aba )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport