Ahrensburg. Nach dem Meistertitel trainiert der ATSV wieder – und absolviert am Wochenende die ersten Spiele seit der coronabedingten Pause.

In diesem Sommer ist Jens Gohlke der Mann für die Zahlen, wenn es darum geht, den Aufstieg des Ahrensburger TSV in die Landesliga einzuordnen. „Das ist der größte Erfolg seit 21 Jahren“, sagt der 54-Jährige. 1999 war den Fußballern aus der Schlossstadt zuletzt der Sprung in diese Spielklasse gelungen. Noch weiter zurück liegen die letzten Meisterschaften, nämlich 24 Jahre (in der Kreisliga) beziehungsweise 37 Jahre, als letztmals der Titel in der Bezirksliga gefeiert wurde.