Stormarn
FUSSBALL

Reinfeld erfüllt Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten

Dennis Lie (vorn) traf für die Reinfelder zum 3:1-Endstand.

Dennis Lie (vorn) traf für die Reinfelder zum 3:1-Endstand.

Foto: Thomas Jaklitsch / Thomas JAKLITSCH

Oberliga-Aufsteiger gewinnt beim Eckernförder SV mit 3:1 und festigt seinen neunten Tabellenrang.

Eckernförde.  Pflichtaufgabe erfüllt: Die Oberligafußballer des SV Preußen Reinfeld haben sich mit einem 3:1 (1:0) beim noch sieglosen Eckernförder SV in die Winterpause verabschiedet. Trainer Michael Clausen sprach nach der Partie von einem „Arbeitssieg“.

„Man muss den Gegner für seine Moral loben, wie er sich jede Woche auf Neue gegen eine drohende Niederlage stemmt“, sagte der Coach. Diesmal kam dem tapfer kämpfenden Schlusslicht noch der tiefe Boden entgegen. „Dennoch ist unser Sieg verdient. Wir hatten die klareren Chancen und waren in den entscheidenden Momenten effektiver“, sagte Clausen.

Hackbarth, Rönnau und Lie treffen für die Stormarner

Phillip Hackbarth traf per Strafstoß zur Führung (25.). Nach dem Ausgleich von Leon Apitz vollendete Kristof Rönnau (56.) eine gefühlvolle Flanke des Startelf-Debütant Florian Wurst per Seitfallzieher zur erneuten Führung. Dennis Lie (81.) erhöhte noch auf 3:1.

Nach 18 Spielen haben die Reinfelder damit schon 28 Punkte auf dem Konto. Clausen: „Ich kenne einige, die uns so viel nicht einmal in der gesamten Saison zugetraut haben.“

SV Preußen Reinfeld: Marco – Witten, Grimm, Marschner, Vogel – Treichel (85. Czeschel), Hackbarth (70. Schröder) – Taritas, Wurst (78. Heinze), Lie – Rönnau